Lagebesprechung bei einer 24-Stundenübung

Frühjahrsübung der BRK-Kreiswasserwacht Neu-Ulm

Bild zum Bericht Frühjahrsübung der BRK-Kreiswasserwacht Neu-Ulm

Am Samstag 02. April 2016 war um 04:00 Uhr für 76 Einsatzkräfte der

Wasserwachten im Landkreis Neu-Ulm die Nacht zu Ende. Sie wurden durch

die Integrierte Leitstelle Donau-Iller zu einem Übungstag im südlichen

Landkreis Neu-Ulm alarmiert.

Die

vier Ortsgruppen Neu-Ulm, Senden, Illertissen und Weißenhorn hatten

über den Tag verteilt insgesamt je vier Einsatzszenarien zu bewältigen.

Die Großübung ist für die Einsatzkräfte wichtig zur Vorbereitung auf die

anstehende Sommersaison. Geübt wurden sowohl das Zusammenspiel

innerhalb der einzelnen Schnelleinsatzgruppen, aber auch die Kooperation

zwischen mehreren Schnelleinsatzgruppen. Unter den Teilnehmern war eine

Vielzahl von Jungaktiven, die sich mit Hilfe der Übung auf den aktiven

Dienst vorbereiten.

Im Übungsteil am frühen Morgen waren mehrere kleinere Szenarien zu

absolvieren. Es galt für die Schnelleinsatzgruppe Senden, den

Rettungsdienst bei einem Krankentransport über einen Kanal zu

unterstützen. Die Mimen, gestellt durch das Team Notfalldarstellung des

JRK Neu-Ulm,

waren in unwegsamen Gelände mit "Knochenbrüchen" und

"Wirbelverletzungen" verteilt. Die Verletzten mussten über Böschungen

und den Fluss zum Übergabepunkt mit der Landrettung transportiert

werden.

Währenddessen arbeitete die Schnelleinsatzgruppe Illertissen an einem ähnlichen Szenario an einem Baggersee. Die Schnelleinsatzgruppe Neu-Ulm suchte gemeinsam mit den Helfern der Ortsgruppe Weißenhorn

eine vermisste Person im Jedesheimer Baggersee. Die Vorgeschichte: eine

Feier am See ist aus dem Ruder gelaufen. Es waren mehrere gespielte

Verletzte an Land zu versorgen, wie auch ein "Helfer" aus dem Wasser zu

retten, der selbst nach dem Vermissten tauchen wollte. Der vermisste

"Hugo" wurde durch die BRK-Wasserwacht Dillingen

gespielt. Das Opfer war so zwischen Wurzeln und Bäumen platziert, dass

die anrückenden Taucher es zwischen Wurzeln und Bäumen im See nur schwer

finden konnten. Die Dillinger Kameraden sicherten zudem die

übenden Einsatzkräfte ab. Nach einem kurzen Frühstück tauschten die

Wasserwacht-Einheiten durch, sodass jeder die Chance hatte, alle

Übungsszenarien durchzuspielen.

Am

Nachmittag waren dann alle Schnelleinsatzgruppen gefragt. Es galt ein

Paar aus dem Illerkanal zu retten, welches versuchte, einen Hund aus dem

Wasser zu holen, erst in Not geriet und dann unterging. Diese Übung

forderte dann nicht nur die Taucher, auch Wasserretter und Bootsführer

kamen im fließenden Gewässer zum Einsatz. Die Verunfallten wurden

diesmal durch Übungspuppen gespielt und so weit von einander im Kanal

platziert, dass eine Strecke von 600m abzusuchen war.

Bei der letzten Übung mussten die Wasserwacht-Helfer bei einem aus dem

Ruder gelaufenen Junggesellenabschied eingreifen. An einer Feuerstelle

am Badesee Kellmünz mussten zwölf Mimen mit verschiedenen

Verletzungsmustern versorgt werden. Auch hier half das Team

Notfalldarstellung des JRK Neu-Ulm dabei, die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten.

Gleichzeitig mussten Taucher noch zwei Übungspuppen im See suchen und

bergen. Besonders herausfordernd waren bei dieser Aufgabe das Slippen

der Boote über das Ufer, sowie die beengten Platzverhältnisse für die

Vielzahl an Fahrzeugen und Helfern. Beim abschließenden Abendessen wurde

dann vom Technischen Leiter der Kreiswasserwacht ein positives Resümee

gezogen.

Ein

herzliches Dankeschön geht an die Feuerwehr Kellmünz, die die

Teilnehmer der Übung den ganzen Tag über in ihrem Gerätehaus beherbergt

und alle Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Außerdem unterstützt

die Feuerwehr beim Übungseinsatz am Badesee Kellmünz. Außerdem danken

wir der BRK-Wasserwacht Dillingen für die Unterstützung bei der

Absicherung der Übung, der Bereitschaft Senden für die Bereitstellung

ihres Rettungswagens, demTeam Notfalldarstellung des JRK Neu-Ulm und allen Teilnehmern fürs Mitmachen!

alle Berichte der Kreis-Wasserwacht Neu-Ulm