Übung des Wasserrettungszug Bayern

Einsätze im August

Bild zum Bericht Einsätze im August

Schon 2 Einsätze musste die Kreis Wasserwacht Neu-Ulm im August 2017 durchführen. Beide hatten glücklicher Weise einen guten Ausgang.

Am Mittwoch dem 2. August gegen 17:30 Uhr wurde im Raum Thalfingen ein Mann vermisst. Suchhunde hatten eine Spur zur Donau angezeigt. Die mit anderen Rettungsorganisationen alarmierte Wasserwacht Schnelleinsatzgruppe Neu-Ulm brachte sofort nach Eintreffen am Einsatzort ihre Boote zu Wasser. Dann konnte der Einsatz auch schon abgebrochen werden, da die vermisste Person von einer Polizeistreife wohlbehalten an Land aufgefunden wurde.

Schon am 3. August um 22:15 Uhr stand der nächste Einsatz an. In einem eigentlich nicht zugänglichen Auwaldbereich hatten sich 2 Jugendliche, bei vollständiger Dunkelheit, durch einen Sturz mit ihren Fahrrädern leicht verletzt und konnten sich nicht selber aus ihrer misslichen Lage befreien. Mit ihren Handys setzten sie einen Notruf ab. Die Wasserwacht Schnelleinsatzgruppe Senden rückte mit ihren Einsatzfahrzeugen und Motorrettungsbooten, an die Iller aus. Das Auffinden der verunglückten Jugendlichen wurde durch den Kontakt der anrückenden Einheiten mittels der Handys etwas erleichtert. Parallel zur Suche vom Weg auf der gegenüberliegenden Uferseite, suchte ein Motorrettungsboot mit Wasserrettern das Ufer ab. Schnell konnten die Pechvögel gefunden und erstversorgt werden. Das Motorrettungsboot brachte die leicht verletzten und unterkühlten Jugendlichen zu einem für den BRK Landrettungsdienst erreichbaren Übergabepunkt, wo diese nochmals untersucht wurden. Glücklicher Weise waren die Verletzungen nicht so schwerwiegend, dass sie einen Transport in ein Krankenhaus erforderten.

alle Berichte der Kreis-Wasserwacht Neu-Ulm